Regeln & Etikette

Regelungen für den allgemeinen Spielbetrieb

I. Regelung für die Abschläge 1 und 10

a) Jedes Spiel sollte am Abschlag 1 beginnen.

b) Abweichend hiervon kann ein Spiel auch am Abschlag 10 beginnen, wenn dadurch der Spielfluss auf dem Platz nicht gestört wird.

c) Spieler, die von Grün 9 kommen, haben immer Vorrang an Abschlag 10 und sind unaufgefordert durchzulassen.

d) Spieler, die am Abschlag 10 ihr Spiel beginnen, haben am Abschlag 1 keinen Vorrang und müssen warten, bis sie an der Reihe sind.

e) An wettspielfreien Wochenenden und an Feiertagen darf das Spiel zwischen 11 und 17 Uhr nicht am Abschlag 10 aufgenommen werden. Ausnahmegenehmigungen können nur vom Vorstand und von ihm autorisierten Personen (SVGA, Platzaufsicht und Service Center) erteilt werden.

f) An Wettspieltagen gilt die Bekanntmachung durch die Spielleitung im Aushang und im Internet.

II. Abschlagsrecht

a) Spielbereite Zweiballspiele haben grundsätzlich Vorrecht vor spielbereiten Drei- und Vierballspielen. Einzelspieler haben kein Vorrecht, sollten aber durchgelassen werden, wenn es die Spielsituation erlaubt.

b) An Wochenend- und Feiertagen dürfen spielberechtigte Drei- bzw. Vierballspiele vor spielbereiten Zweiballspielen abschlagen. Einzelspieler sollten sich nach Möglichkeit anderen Gruppen anschließen.

 

III. Durchspielrechte auf der Runde

a) Zweiballspiele haben den Anspruch, dass ihnen Gelegenheit gegeben wird, jedes Drei- oder Vierballspiel zu überholen. Einzelspieler haben kein Vorrecht, sollten aber durchgelassen werden, wenn es die Spielsituation erlaubt.

b) An Wochenend- und Feiertagen  müssen Drei- und Vierballspiele nachfolgenden Zweiballspielen dann aufgefordert Gelegenheit  zum Überholfen geben, wenn sie hinter der Gruppe vor Ihnen zurückfallen.

 

IV. Ausrüstung und Bekleidung

a) Jeder Spieler muss eine eigene Golftasche und eigene Schläger mitführen.

b) Es wird erwartet, dass sich alle Spieler an die Kleidervorschriften halten.

 

V. Zügiges Spiel und Rücksicht auf den Platz und Mitspieler

a) Es sollte für jeden golfer eine frage der Ehre sein, für eine Runde zu zweit nicht mehr als 3 Stunden zu benötigen. Spielen Sie hinter der Gruppe vor Ihnen und nicht vor der hinter Ihnen.

b) Legen Sie Ihre herausgeschlagenen Rasenstücke zurück und reparieren Sie Ihre Balleinschlagslöcher auf den Grüns, so dass die Spieler nach Ihnen genau so viel Freude am Platz haben wie Sie.

c) Bitte beachten Sie an Loch 10 das Glockensignal.

 

VI. Greenfee

Greenfee muss grundsätzlich vor dem Start entrichtet werden, entweder im Service Center oder in dem dafür vorgesehenen Kasten in der Greenfeehütte an Loch 1.

 

Hinweise zum Verhalten auf dem Platz

Etikette im Golfsport bezieht sich zum großen Teil auf unausgesprochene, schriftlich nicht festgehaltene Verhaltensregeln, die dazu beitragen sollen, dass alle Golfer Freude an ihrem Sport haben.

Damit dies gelingt, muss jeder Golfer

  1. auf die Platzpflege achten, d.h
    a) Unebenheiten im Bunker beseitigen,
    b) Einschlaglöcher auf dem Grün ausbessern,
    c) andere Schäden wie Fußabdrücke auf den Grüns vermeiden
    d) 
    und herausgeschlagene Rasenstücke zurücklegen.

  2. Respekt für den Mitspieler zeigen und zügig spielen, d.h.
    a) die Bälle  der Mitspieler verfolgen, damit beim Suchen geholfen werden kann,
    b) erst spielen, wenn die Gruppe davor außer Reichweite ist,
    c) rechtzeitig den nächsten Schlag vorbereiten,
    d) 
    die nachfolgende Gruppe durchspielen lassen, wenn ein Loch oder mehr nach vorne frei ist,
    e) und die Golftasche auf der Seite des Grüns abstellen, von wo aus es zum nächsten Abschlag geht.
    f) auf dem Grün kann man dann Zeit sparen, 
       1. wenn man seinen Putt schon vorbereitet, bevor man an der Reihe ist
       2. und die Schlagzahl erst nach dem Verlassen des Grüns aufschreibt.

Diese Ziele können wir erreichen, wenn wir versuchen hinter der Gruppe vor uns zu spielen und nicht vor der Gruppe hinter uns und wenn wir daran denken, dass es nicht darum geht, ob wir gewinnen oder verlieren, sondern wie wir das Spiel spielen und mit dem Platz und unseren Mitbewerbern umgehen.