Hochstatter Damen halten die Klasse

Uhr

Mit wenig Optimismus, aber mit viel Engagement und jugendlicher Leidenschaft starteten die Damen des GC Hochstatt bei den Baden-Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften an diesem Wochenende auf dem Platz des GC Bad Saulgau.

Mit dem höchsten gemeldeten Handicap aller teilnehmenden Mannschaften (108,9) war das Ziel, nur nicht abzusteigen. Durch das Fehlen der Hechinger Damen, versprach der 5. Platz einen spielfreien Sonntag und den sicheren Klassenerhalt. Eine große Herausforderung für die jungen Rookies Olivia Gantner  und Lea Gerlach mit 13 und 15 Jahren sowie Heike Gerlach. Gemeinsam mit den erfahrenen Spielerinnen Marion Joos, Ulrike Kopp, Elke Satke-Schenk sowie Susanne und Karoline Pitz konnten sie dem Druck stand halten. Alle hielten ihr Spiel zusammen und es gab keine Ausreißer. Aber würden die Ergebnisse reichen, um den ersehnten 5. Platz zu erreichen?

Die lange Trockenheit hatte den Fairways stark zugesetzt, aber das Tagesthema waren die pfeilschnellen, stark ondulierten Greens bei gleichzeitig teilweise äußerst schwierigen Flaggenpositionen. Drei- und Vierputs waren keine Seltenheit, alle Spielerinnen hatten größte Probleme. Nur 8 von 27 Einzelspielerinnen erzielten ein Ergebnis von unter 90 Brutto, darunter Karoline Pitz mit einer 88 als 8.. Großer Jubel dann bei der Ergebnisverkündung. Mit 6 Schlägen Vorsprung vor dem GC Königsfeld reichte das Ergebnis zum ersehnten, aber unerwarteten 5. Platz. Damit konnte die Klasse gehalten werden. Zusammen mit weiteren Jugendspielerinnen soll nächstes Jahr wieder der Aufstieg in Angriff genommen werden.

Zurück